Jodpurhosen: Modetrend aus Indien

Die Jodpurhose erobert diesen Sommer die Modewelt. Bekannt sind die luftig geschnittenen Hosen auch als Sarouel oder Pumphose. Ursprünglich stammt die Idee für den Schnitt aus Indien, denn Jodhpur ist eine indische Stadt in der Provinz Rajasthan. Dort wurden zu Beginn des 20.Jahrhunderts Reiterhosen getragen, welche überhalb des Knies relativ weit geschnitten sind und erst an den Waden eng werden. Da Indien zum damaligen Zeitpunkt britische Kolonie war, wurde der Hosenschnitt vor allem durch die Briten bekannt. In Indien stationierte Kavallerie übernahm die bequemen Hosen und auch Polospieler fanden Gefallen an der Jodpurhose.
Klassischerweise ist diese Hosenart somit vor allem im Reitsport vorzufinden. An der Innenseite wird der Stoff meist mit einem abriebfesten Material, wie zum Beispiel Leder, verstärkt. Unterhalb des Knies sitzt die Jodpurhose eng, weswegen besonders gerne Halbschaftstiefel dazu getragen werden.
Heute ist diese Art der Hosenform auch außerhalb der Sportwelt sehr modern. Der Schnitt wurde von vielen bekannten Designern aufgegriffen, sodass Jodpurhosen in den aktuellen Kollektionen von Hermès und Balenciaga vorzufinden sind. Die Hosen zeichnen sich durch einen luftigen und weiten Schnitt aus. Zwischen Hüfte und Knie ist der Schnitt sehr locker. Erst unterhalb des Knies sind die Hosen eng anliegend. Aktuell haben Jodpurhosen den Weg zurück ins Rampenlicht gefunden.
Bekannte Persönlichkeiten und Stars wie Kate Moss wurden in den Pumphosen gesichtet. Deswegen gilt die Jodhpurhose momentan als sehr stylish und ist in Modekreisen angesagt. Hervorzuheben ist vor allem der Gemütlichkeitsfaktor. Dank des lockeren Sitzes fühlt man sich frei und in seiner Bewegung nicht eingeschränkt.
Aufgrund des speziellen Schnittes sind die Hosen jedoch nicht für jeden Körpertyp geeignet. Am besten steht die Jodpurhose eher schlanken und großen Frauen mit einer schmalen Hüfte. Durch den Oversized-Schnitt und den tiefen Sitz steht nicht alle Frauen dieser Hosentyp.
Meist wird diese Art von Hose aus sehr fließenden und leichten Stoffen, wie etwa Seide, hergestellt. Dadurch entsteht ein sehr angenehmes und leichtes Tragegefühl. Kombiniert werden kann eine Pumphose mit hohen Pumps, Ankle Boots oder Sandalen und einem einfachen Tank Top. So ist Frau für den Sommer bestens gerüstet.