Tipps für die Suche nach Sportschuhen

Als erstes darf der Sportschuh nicht zu hoch sein, es darf kein zu großer Abstand zwischen Ferse und Boden sein, dies verhindert die Stabilität des Rückfußes. Wenn überwiegend auf Wiesen oder im Wald gejoggt wird, muss auf Laufschuhe mit gutem, griffigen Profil geachtet werden, hierdurch wird zu schnelles ausrutschen verhindert. Welches Modell für den jeweiligen Jogger das Beste ist, muss also individuell entschieden werden. Aber auf die richtige Dämpfung, Vorfußflexibilität, Rückfußstabilität und eine perfekte Passform muss unbedingt geachtet werden. Auch auf eine hochwertige Materialbeschaffenheit und sehr gute Verarbeitung des Schuhs, muss Wert gelegt werden. Teuer ist zwar nicht unbedingt gut, und umso teurer umso besser, ist auch nicht immer richtig, sogar Stiftung Warentest bescheinigt, dass die teuersten Modelle nicht immer die Besten sind. Aber im mittelpreisigen Bereich, von um die 100 Euro, sollte beim Laufschuhkauf schon zurückgegriffen werden. Denn im Test war der billigste Schuh, auch der Schlechteste.

Wer öfters und regelmäßig läuft, sollte sich zwei oder drei Paar Schuhe kaufen. Werden mehrere Modelle gleichzeitig verwendet, wird die Anpassungsfähigkeit des Stütz- und Bewegungssystems gefördert. Einen Laufschuh sollte man am besten, am späten Nachmittag probieren, denn zu der Zeit hat der Fuß sein Volumen etwas erhöht und der Schuh soll mit den passenden Laufsocken probiert werden. Sollte der Schuh im Onlineshop gekauft werden, soll man ihn zu Hause z.B. auf dem Laufband kurz testen. Eine Studie hat kürzlich veröffentlicht, dass fast 82 % der Deutschen einen falschen Schuh trägt. Als Fazit muss man sagen „Augen auf beim Schuheinkauf“. Mit einem 10% Gutscheincode für Zalando , können die große Auswahl auf Zalando.de getestet werden.
Bei Schuhchecker.de findet man tolle Tipps und eine große Auswahl.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *